Informationsfahrt ins Allgäu

29. Juli 2019

Man sollte hin und wieder über den eigenen Tellerrand hinausschauen, das gilt auch für Kreisrätinnen und Kreisräte. Kürzlich fand deshalb eine Informationsfahrt des Kreistags ins Allgäu statt.

Kreistagsfahrt 2
Franz Neher, Harald Güller, Sabine Grünwald, Roland Mair und Annette Luckner vor dem Naturparkzentrum in Immenstadt.

ZAK, der Zweckverband Abfallwirtschaft Kempten, war die erste Anlaufstation der Fahrt. Der frühere Landrat und jetzige Chef des Zweckverbandes, Gebhard Kaiser, erläuterte die vielen Aufgabenfelder, in denen ZAK aktiv ist. Besonders zum Thema Energie stellten die Kreisräte viele Fragen. Der Naturpark Nagelfluhkette in Immenstadt war die zweite Station der Reise. Die dortigen Naturpark-Ranger sorgen dafür, dass die Besucher und Urlauber ein Gespür für die Natur bekommen, sie genießen können und doch auch die Rückzugsgebiete der Tiere respektieren. Ein Modell auch für den Naturpark Augsburg – Westliche Wälder? Das Naturparkzentrum am Alpsee ist jedenfalls einen Ausflug wert.

Kreistagsfahrt 1
Auch für Erwachsene bietet das Naturparkzentrum Stationen, die Information und Spaß in einem liefern.

Letzte Station war der Fischereihof des Bezirks Schwaben in Salgen. Seit über 20 Jahren ist er die zentrale Anlaufstelle für alle, die mit Fischerei zu tun haben. Es geht vorrangig um den Erhalt heimischer Fische. Dafür wird vor Ort viel geleistet, zum Beispiel Hilfe bei Renaturierungsmaßnahmen und die Nachzucht von Fischen.

Teilen